Jürgen Baldiga 1959 – 1993

Zuletzt aktualisiert am 4. Dezember 2018 um 10:25

Am 4. Dezember 1993 starb Jürgen Baldiga in Berlin an den Folgen von Aids.

Jürgen Baldiga Grab
Jürgen Baldiga Grab

.

“Der schwule Berliner Fotograf Jürgen Baldiga hat erst angefangen zu fotografieren, als er bereits wußte, daß er HIV-positiv ist. Er hat daraus eine Lebens- und Überlebensstrategie gemacht, die das bloße journalistische Dokumentieren der Seuche ebenso weit hinter sich läßt wie die rein tagespolitisch kämpferische Aussage.”
(Tom Kuppinger / ‘AIDS macht 90 bis 95% meines Lebens aus’)

.

Jürgen Baldiga wurde am 27. Oktober 1959 in Essen geboren. Baldiga war Fotograf und Künstler. Er starb am 4. Dezember 1993 in Berlin, sein Grab befindet sich in Berlin-Schöneberg auf dem Alten St. Matthäus-Kirchhof.

Jürgen Baldiga Grab 2018
Jürgen Baldiga Grab 2018

.

Ich denke gern zurück … an Jürgen … an die Kraft, die seine Photographien auch heute noch haben … und an das damals für mich seltsame Gefühl, seinen (nach einer Cocteau-Zeichnung zu Jürgens Lebzeit gestalteten und entstandenen) Grabstein längere Zeit bei Harry im Atelier zu sehen …

.

8 Antworten auf „Jürgen Baldiga 1959 – 1993“

  1. Pingback: Baldiga | 2mecs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.