Kategorien
Berlin Konzerte & Festivals

Love’n’Joy

Das Psychedelic Trio Love’n’Joy wurde 2008 in Kyiw gegründet.

2022, drei Tage vor Beginn des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine, war ihr Album ‚Half Home‘ fertiggestellt. Kurze Zeit später reiste die Band (mit Freistellung vom Militärdienst per Ausnahmegenehmigung des Kulturministeriums der Ukraine) nach Berlin aus. Das Album wurde kurze Zeit später (am 2. September 2022) in Berlin veröffentlicht und im Schokoladen vorgestellt.

Love'n'Joy beim Ukrainian Sound Garden VI
Love’n’Joy beim Ukrainian Sound Garden VI
Kategorien
Konzerte & Festivals

Acid Mamba

Das ukrainische Duo ‚Acid Mamba‘ besteht aus Anastasiia Shvydenko und Oleksandr Frolenko. Beide sind auch Mitglieder der Rock Band ‚Esquizet‘ aus Kyiv.

Anastasiia Shvydenko von Acid Mamba @ Ukrainian Sound Garden VI, Berlin Juni 2024
Anastasiia Shvydenko von Acid Mamba @ Ukrainian Sound Garden VI, Berlin Juni 2024
Kategorien
Berlin Homosexualitäten

Post Daddies (2024)

Zwei ältere Männer, beide queer, treffen sich in einer Sauna. Sie kommen ins Gespräch, über Dating, über das Älterwerden, über die Frage ob es vielleicht ‚eine Art kollektive Weisheit der Älteren‘ gibt – und wer das wissen will.

„Wir sind tatsächlich die Alten. Da gibt es eine Kluft. Wir wissen so wenig voneinander.“

Konstantin Achmed Bürger, Regisseur von Post Daddies
Post
Post Daddies (Aushang am Heimathafen Neukölln)
Post Daddies
addiesPost Daddies (Aushang am Heimathafen Neukölln)
Kategorien
Erinnerungen

Jugenderinnerung Mili – der Delmegrundsee, ehem. Militärbadeanstalt

Der Delmegrundsee wurde 1936 künstlich angelegt (Baubeginn 18. Mai 1936; vermutlich Sandabbau für Delmenhorster Kasernen). Damals gehörte das Gebiet Delmegrund zum 1934 eingerichteten Militärflugplatz Delmenhorst – Adelheide.

Der See diente ab 1937 bis 1945 als Militärbadeanstalt (‚Delmenhorster Militärbadeanstalt‘, daher der umgangssprachliche Name ‚Mili‘).

Danach wurde er von 1946 bis in die 1960er Jahre als öffentliches Bad genutzt, betrieben von 1955 bis 1967 von der AWO. 1968 wurde der öffentliche Badebetrieb eingestellt.

Delmegrundsee Mili
die Mili (Delmegrundsee) im Juni 2024
Kategorien
Berlin Konzerte & Festivals

Fo Sho – Hiphop aus der Ukraine

Fo Sho, das sind Betty, Siona und Miriam Endale, drei Schwestern aus Charkiw in der Ukraine. Ihre Eltern stammen aus Äthiopien und kamen in die Ukraine, um Medizin zu studieren. Sie arbeiteten dort bis zum Krieg seit Jahrzehnten als Ärzte.

Fo Sho Hiphop Ukrainian Sound Garden
Fo Sho beim Ukrainian Sound Garden VI, Juni 2024 @ Strandbad Plötzensee

Fo Sho sind das bekannteste ukrainische Hiphop- Trio, sie singen auf ukrainisch und englisch. Mit ihrem Song ‚BLCK SQR‘ nahmen sie 2020 am urkainischen Vorentscheid für den European Song Contest teil.

Kategorien
Kulturelles

Julius Mosen (1803 – 1867)

Der Dichter und Schriftsteller Julius Mosen lebte von 1844 bis zu sienem Tod 1867 in Oldenburg.

Grabstein Julius Mosen Gertrudenkirchhof Oldenburg
Grabstein für Julius Mosen auf dem Gertrudenkirchhof in Oldenburg

Mosen wurde bekannt als Heimatdichter, war aber auch ein politischer Mensch.

Kategorien
Politisches

Sylt Punks 2024 ?

Punks auf Sylt – auch 2024? Die Berliner APPD hatte dazu Mitte April 2024 aufgerufen. Inzwischen hat die ‚Aktion Sylt‘ ein Protestcamp vom 22. Juli bis 1. September beantragt. Die Genehmigung wird erwartet.

Sylt Punks auch 2024 ?
‚Sylt entern‘ (Foto 2023)

Die APPD Berlin rief im Internet Anfang April 2024 zu einem ‚Punktreffen in Westerland (Sylt)‘ auf. Das Motto 2024 für das Treffen, das für den Zeitraum ‚24.7. – 13.8. … und länger‘ angekündigt ist, solle sein ‚Geil Geiler Sylt – ihr kriegt uns nicht mehr los‘.

„Lasst uns das Lieblingsurlaubsziel der Reichen und Schönen einmal mehr von ‚Billigurlauber_innen‘ überschwemmen“

APPD Berlin, April 2024
Kategorien
Politisches

Brandanschlag auf die Synagoge Oldenburg

Auf die Synagoge in Oldenburg wurde am Mittag des 5. April 2024 ein Brandanschlag verübt. Am 6. Mai veröffentlichte die Polizei ein Foto des mutmaßlichen Täters. Erste Hinweise gingen bereits ein. Für Hinweise, die zur Identifizierung des Täters führen, ist eine Belohnung ausgesetzt.

Vor die Tür der Synagoge in Oldenburg Leo-Trepp-Strasse wurde am Freitag 5. April 2024 kurz nach 13 Uhr ein Brandsatz geworfen. Das Feuer wurde von zwei Hausmeistern des gegenüberliegenden Kulturzentrums PFL sofort entdeckt und gelöscht. Verletzt wurde niemand. An und über der Tür sind deutliche Brandspuren zu sehen.

„Wir hatten Glück, es wurde schnell eingegriffen.“

Jens Rodiek, Polizei Oldenburg, Pressesprecher

Inzwischen (11. April) setzte die Polizei eine Belohnung aus und schaltete ein Portal für Hinweise frei.

Kategorien
Erinnerungen HIV/Aids Kulturelles

Keith Haring Pop Shop (1986 – 2005)

1988 besuchte ich während einer USA- Reise auch den Keith Haring Pop Shop in Manhatten.

Der Pop Shop befand sich in der 292 Lafayette Street in Soho (Manhatten). Die Innenwände waren großformatig mit Werken von Keith Haring bemalt.

Basecap und Mini- Puzzle erworben 1988 im Keith Haring Pop Shop
erworben 1988 im Keith Haring Pop Shop – Basecap und Mini- Puzzle

Verkauft wurden hier ziemlich viele von Keith Haring gestaltete Produkte – sowie einige Artikel anderer Künstler:innen, daruner Jean Michel Basquiat.

Kategorien
Kulturelles

Recycling II (Balletcompagnie Oldenburg 2024)

Recycling II – drei choreografische Uraufführungen.

Ein dreiteiliger Ballett-Abend mit der BallettCompagnie Oldenburg und Musik verschiedener Komponisten der Minimal Music

Recycling II Balletcompagnie Oldenburg 2024
Recycling II (Balletcompagnie Oldenburg 2024)