Homoehe bleibt, sagt Präsident Frankreichs

Zuletzt aktualisiert am 30. Oktober 2015 um 16:07

Die Homoehe habe vielen jungen Menschen Stolz und Würde zurück gegeben. Ihre Einführung in Frankreich 2013 sei eine sehr wichtige Entscheidung gewesen, die bestehen bleiben werde. Dies betonte Frankreichs Staatspräsident François Hollande während eines TV-Interviews.

Er wisse, dass die Einführung der Homoehe in Frankreich nicht alle überzeugt habe, er respektiere dass einige sich auch verletzt fühlten. Aber viele junge Menschen hätten endlich ihre Würde wiederfinden können, ihren Stolz, und Verständnis, auch den ihrer Familien, betonte Hollande:

„Je ne dis pas que ça convainc tout le monde, je sais qu’il y a des personnes qui ont été heurtées et je les respecte, des personnes qui sont encore mobilisées, mais c’est une trace qui restera. Donc aujourd’hui il y a des personnes qui se marient, il y a eu aussi beaucoup de jeunes qui ont pu enfin retrouver de la dignité, de la fierté, de la compréhension, y compris de leur famille. C’était un choix très important et ça restera“

Die französische Nationalversammlung verabschiedete vor zwei Jahren, am 23. April 2013 endgültig das Gesetz über die ‘Ehe für alle’ (‘loi Taubira, ‘marriage pour tous’, promulgiert am 17.5.2013), das auch Eheschließungen gleichgeschlechtlicher Paare ermöglicht.

Seitdem wurden bis Ende 2014 über 17.500 Homoehen in Frankreich geschlossen, teilte das französische Statistikamt INSEE zu Beginn des Jahres 2015 mit. In über 6.000 Kommunen Frankreichs ist seit Gesetzeseinführung mindestens eine Homoehe geschlossen worden.

Interview mit Staatspräsident Holland in voller Länge (die Passage zur Homoehe beginnt bei Minute 33:37) auf Canal+.

.

7 Antworten auf „Homoehe bleibt, sagt Präsident Frankreichs“

  1. Huhu. Ich krittele normalerweise nicht an der Rechtschreibung anderer Blogger*innen herum. Aber guckt euch den Titel doch noch mal an. 😉 (Könnt diesen Kommentar natürlich danach einfach löschen.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.