Kategorien
Erinnerungen

Claus Gillmann 13.9.1939 – 29.8.1994

Zuletzt aktualisiert am 12. April 2021 von Ulrich Würdemann

Am 29. August 1994 starb der Kölner Theaterwissenschaftler Publizist und Schwulen-Aktivist Claus Gillmann, geboren am 13. September 1939.

Dr. Claus Gillmann (1939 - 1994)
Dr. Claus Gillmann (1939 – 1994)

Claus war einer der multi-aktiven der Kölner Schwulen-Szene – vom schwulen Chor ‘Triviatas’ über SCHULZ bis zu Zeitungsprojekte wie ‘Boulevard HIV’. Einer der Menschen, ohne die schwules Leben in Köln anders ausgesehen hätte, auch heute noch anders aussähe.

Claus wurde am 13. September 1939 in Mannheim geboren. Er war promovierter Theaterwissenschaftler, Schauspieler und Publizist. Er war in den 1980er und 1990er Jahren eine der wesentlichen Personen der Kölner Schwulenbewegung.

Gillmann war Gründer des Rheinischen Schwulenarchivs (dessen Sammlungsbestand zunächst in seiner Wohnung Platz fand), des ‘Verein zur Förderung der Erforschung der Geschichte der Homosexuellen in Nordrhein-Westfalen’ und 1984 Mitbegründer des “Arbeitskreis Schwule Geschichte Köln”. Aus diesen ging das noch heute existierende CSG Centrum Schwule Geschichte hervor (das Claus in seinem Nachlass bedachte).

Claus Gillmann starb am 29. August 1994 in Köln an den Folgen von Aids
Claus ist beigesetzt auf dem Südfriedhof Köln.

.

Von Ulrich Würdemann

einer der beiden 2mecs.
Schwulenbewegt, Aids- und Therapie-Aktivist. Von 2005 bis 2012 Herausgeber www.ondamaris.de Ulli ist Frankreich-Liebhaber & Bordeaux- / Lacanau-Fan.
Mehr unter 2mecs -> Ulli -> Biographisches

4 Antworten auf „Claus Gillmann 13.9.1939 – 29.8.1994“

[…] Sontags “Aids und seine Metaphern”) ein ‘Muss’ der kulturellen Auseinandersetzung mit Aids. Claus Gillmann (gest. 29.8.1994), Weggefährte in früheren Jahren von schwulen- und aidspolitischem Engagement, schrieb 1994 über […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.