Frankreich: Gedenken an Pierre Seel – erstmal Plakette für homosexuelle KZ-Opfer

Im französischen Mulhouse (Mülhausen) wurde am Samstag 15. Mai 2010 eine Plakette im Gedenken an Pierre Seel enthüllt. Sie ist die erste Gedenk-Plakette Frankreichs, die an homosexuelle NS-Opfer erinnert.

1940. Der Franzose Pierre Seel wird in Mulhouse im Elsass verhaftet. Die Gestapo wirft ihm Homosexualität vor. Seel wird interniert im gefürchteten (und heute weitgehend in Vergessenheit geratenen) KZ Schirmeck, wird gefoltert und missbraucht. Er wird gezwungen, die Ermordung seines Freundes mit anzusehen.

Nach seiner Entlassung im November 1941 wird P. Seel als Soldat eingezogen und an die Ostfront in die Ukraine geschickt. Dort gerät er in Kriegsgefangenschaft.

Erst spät, ab 1982, kann Seel offen über seine Erlebnisse sprechen. Aus seinen Erzählungen und Berichten entsteht in Zusammenarbeit mit dem im April 2010 verstorbenen Jean LeBitoux, Gründer des legendären ‚Gai Pied‚, das Buch “Ich, Pierre Seel, deportiert und vergessen”. Seel ist der erste und der einzige wegen Homosexualität Deportierte in Frankreich, der je offen über seine Erlebnisse gesprochen hat.

Am 25. November 2005 starb Pierre Seel in Toulouse.

Gedenktafel für Pierre Seel in Mulhouse

Am Samstag, 15. Mai 2010 wurde in Mulhouse (am Théâtre de la Sinne, avenue Auguste Wicky) eine Plakette eingeweiht, die an Piere Seel erinnert. Die Plakette trägt den Text

Zur Erinnerung an Pierre Seel 1923 – 2005 und andere unbekannte Mulhouser, die wegen des Vorwurfs der Homosexualität festgenommen und deportiert wurden”.

Pierre Seel Gedenk-Plakette Mulhouse (Foto: devoiretmemoire.org)
Pierre Seel Gedenk-Plakette Mulhouse (Foto: devoiretmemoire.org)

Es ist die erste Plakette, mit der in Frankreich offiziell homosexueller NS-Opfer gedacht wird.

In Toulouse wurde im Februar 2008 eine Straße nach Pierre Seel benannt.

Merci à M. …

weitere Informationen:
devoiretmemoire.org:  Samedi 15 mai 2010 : Inauguration à Mulhouse de la première plaque de France rendant hommage aux victimes de la Déportation pour motif d’homosexualité
Yagg 15.05.2010: Mulhouse: Inauguration de la première plaque en hommage aux victimes de la déportation pour motif d’homosexualité

.

Eine Antwort auf „Frankreich: Gedenken an Pierre Seel – erstmal Plakette für homosexuelle KZ-Opfer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.