Kategorien
Persönliches

Frohes Neues Jahr 2021 – Pros Niejohr 2021 – Bonne Année 2021

Frohes Neues Jahr 2021 – Pros Niejohr 2021 – Bonne Année 2021

Frohes Neues jahr 2021

Frank et Ulli vous souhaitent une bonne et heureuse année 2021 !

Frank und Ulli wünschen für 2021 Glück und Gesundheit !

Pros Niejohr 2021!

Kategorien
Persönliches

Frohes Neues Jahr 2018 – Bonne Année 2018

Fohes Neues Jahr 2018
Fohes Neues Jahr 2018

2mecs Frank & Ulli vous souhaitent une bonne et heureuse année 2018 !

Lacanau Regenbogen - arc en ciel, bord de mer à Lacanau
Lacanau Regenbogen – arc en ciel, bord de mer à Lacanau

2mecs Frank & Ulli wünschen für 2018 Glück und Gesundheit !

2mecs
2mecs

.

Kategorien
Persönliches

Frohes Neues Jahr 2017 – Bonne Année 2017

2mecs Frank & Ulli vous souhaitent une bonne et heureuse année 2017 !

Frohes Neues Jahr 2017
Frohes Neues Jahr 2017

2mecs Frank & Ulli wünschen für 2017 Glück und Gesundheit !

.

Kategorien
Erinnerungen

Silvester 1999 / 2000

Es gab Zeiten, da hatte es etwas Unvorstellbares für mich, das Jahr 2000 zu erleben.

Entsprechend haben wir, als es dann doch so weit war, den Jahreswechsel 1999 / 2000 ein wenig feierlicher verbracht …

Frank & Ulli, Silvester 1999 auf Djerba
Frank & Ulli, Silvester 1999 auf Djerba

Ebenso unvorstellbar wie „das Jahr 2000 erleben“ schien es damals Mitte der 1990er [siehe „zweimal Rita und zurück„] unvorstellbar, weit außerhalb des je Erreichbaren, auch nur meinen 40. Geburtstag zu erleben.

Inzwischen bin ich … aber lassen wird das … 😉 .

.

Kategorien
Zeichnungen & Grafiken

ohne Titel, 2004

(ohne Titel), 2004, Copyright Frank Bonners
(ohne Titel), 2004, Copyright Frank Bonners

(auch verwendet als Grußkarte zum Neujahr 2005)

Kategorien
Berlin

Ein frohes, gesundes und schönes Neues Jahr !

Brandenburger Tor
Brandenburger Tor
Konzerthaus
Konzerthaus
Papageien (Wandschmuck im Konzerthaus)
Papageien (Wandschmuck im Konzerthaus)
Kategorien
Persönliches

Frohes Neues Jahr

Frank und Ulli wünschen allen Freunden und Bekannten einen guten Start in’s Neue Jahr !

Kategorien
Persönliches

Zwischen den Jahren

Die Zeit nach Weihnachten und vor dem Jahreswechsel ist ja immer eine etwas seltsame Zeit – bei uns heißt sie „zwischen den Jahren“.

Der Stress der Weihnachtsvorbereitung ist vorbei, die Weihnachtstage selbst waren (hoffentlich) ruhig und angenehm, vielleicht nur etwas viel gegessen, wieder einmal. Arbeiten muss man, wenn man/frau glücklich ist, vielleicht auch nicht. Kein Alltagstrott, keine Geschäftigkeit. Es ist ein wenig, alss ei die Welt stehen geblieben, ein klein wenig zumindest. Eine Zwischen-Zeit …

Da kann man sich ja die ruhige Stimmung der Weihnachtstage noch ein wenig verlängern, sozusagen aufheben bis ja eh schon wieder bald Silvester und Neujahr sind, danach dann der neue alte Trott des Alltags droht. Jetzt aber könnt’ man sich ja mal Zeit für längst Liegengebliebenes nehmen, in dieser Zeit so irgendwo dazwischen.

„ Zwischen den Jahren “ hieß diese Zeit bei uns zuhause früher immer.
Vollkommen blöder Begriff, oder? Da ist doch nichts ‘dazwischen’. Selbst wenn ich auf die Millisekunde runterschaue. Entweder ist noch das ‘alte’ Jahr, oder schon das ‘neue’. Nur nie irgendwas ‘dazwischen’, zumindest nicht zwischen zwei Jahren. Nichtmal mit Hilfe von Elementarteilchen oder irgendwelchen Quanten. Hü oder Hott, Fisch oder Fleisch. Entweder oder.

Aber andererseits, diese Tage sind ja auch nie „nur“ banaler Alltag, für mich jedenfalls nicht. Ich versuche, mir den normalen Alltag dann vom Hals zu halten. Ruhe nutzen, für Schönes, für Zweisamkeit, Entspannung, einen kleinen privaten Kurzurlaub zuhause. Das alte Jahr irgendwie doch schon ‘abgehakt’, und das neue, ja das kann auch ruhig noch ein paar Tage warten.

Für viele ist „zwischen den Jahren“ die Zeit der Ruhe, der Rückbesinnung, zur Besinnung kommen, Stille statt Stress und Hektik. Stille zunächst um ‚runterzukommen‘, aber letztlich auch um Freiraum für Neues zu schaffen.

Dennoch, vollkommen blöder Begriff, ‘ zwischen den Jahren ’. Und doch irgendwie nicht so ganz verkehrt…

Übrigens, der Begriff ‘ zwischen den Jahren ’ ist religiösen Ursprungs und sowohl im Christentum als auch im Judentum bekannt. Erst im 17. Jahrhundert wurde zunehmend einheitlich der 1. Januar als Tag des Jahreswechsels begangen. Zuvor wurde Jahresbeginn oft am 25. Dezember, am 1. Januar oder am 6. Januar gefeiert, aber auch der 1. und der 25. März wurden einst als Jahresanfang betrachtet.

‚ Zwischen den Jahren ’ hat sich als Bezeichnung für den Zeitraum ‘dazwischen’, zwischen diesen früher unterschiedlich gefeierten Jahresanfängen eingebürgert und bis heute erhalten.

.