Paris Homoehe 2013 15 Prozent aller Ehen (akt.3)

Zuletzt aktualisiert am 2. August 2018 um 9:23

In der französischen Hauptstadt haben seit Juni bis Oktober 2013 über 500 lesbische und schwule Paare geheiratet. Insgesamt wurden 2013 in Paris über 1.000 mal eine ‚ Homoehe ‚ geschlossen. Unterdessen ziehen Gleichstellungsgegner erneut vor Gericht.

510 Paare des gleichen Geschlechts haben sich seit Juni 2013 bis Anfang Oktober, seit Inkrafttreten der „Ehe für alle“ (mariage pour tous; ‚Loi Taubira‚, Nº2013-404 vom 17. Mai 2013) in Frankreich, allein in Paris das Ja-Wort gegeben. Dies berichtet das Magazin „Têtu“. Damit haben gleichgeschlechtliche Ehen einen Anteil von 12 Prozent an allen Eheschließungen (4.240) in der Hauptstadt. [siehe Aktualisierung 3 am Ende des Artikels]

Prozentualer Spitzenreiter bei den gleichgeschlechtlichen Eheschließungen ist das 4. Arrondissement. Es ist eines der ältesten der Stadt – und umfasst mit einem Teil des Marais (der andere liegt im 3. Arr.) auch einen bedeutenden Teil der schwul-lesbischen Szene von Paris. Bürgermeister Christophe Girard (Sozialisten) konnte in den vergangenen drei Monaten bereits 33 Homo-Paare trauen – was in diesem Zeitraum über 40 Prozent aller Eheschließungen in seinem Arrondissement ausmachte, darunter sieben Frauen-Paare und 26 Männer-Paare. Girard selbst war am 15. Juni der erste gewählte offen schwule Politiker, der nach dem neuen Recht heiratete.

Konservative Bürgermeister fordern Verweigerungsrecht

Der Bürgermeister „fühle sich geehrt und sei sehr berührt“ vom großen Interesse der Bürger, von ihm selbst getraut zu werden, erklärte ein Sprecher der Verwaltung gegenüber der Tageszeitung „Figaro“. „Er betrachte es als unvertretbar und nicht hinnehmbar, dass einige gewählte Volksvertreter das geltende Recht nicht respektieren wollen.

Damit spielt der Bürgermeister auf eine Petition der konservativen Opposition an, die von 20.000 Bürgermeistern und stellvertretenden Bürgermeistern Frankreichs unterzeichnet wurde. Diese fordern das Recht, aus Gewissens- und religiösen Gründen die Eheschließung lesbischer und schwuler Paare verweigern zu dürfen. Sie berufen sich dabei auf die Europäische Menschenrechts-Konvention sowie die Verfassung Frankreichs von 1946. Damit wird sich das französische Verfassungsgericht erneut mit der Ehe-Öffnung befassen müssen.

Nichtsdestotrotz sind französische Lesben und Schwule gerade in der Hauptstadt Paris sehr an der Eheschließung interessiert. Spitzenreiter in Paris in absoluten Zahlen ist das 6. Arrondissement (Luxembourg), in dem seit Juni 2013 15 Frauen- und 39 Männer-Paare getraut wurden.

Außerhalb der Hauptstadt ist das Interesse deutlich geringer: In den 50 größten Städten Frankreichs (außer Paris) wurden im gleichen Zeitraum nach Angaben von „Figaro“ nur 596 Ehen zwischen Personen des gleichen Geschlechts geschlossen. Dies entspricht einem Anteil von einem Prozent an allen Eheschließungen.

Erst vor kurzem hatten Gegner des Rechts auf Eheschließung und Adoption für Homosexuelle in Frankreich erklärt, nicht homophob sein zu wollen.

.

Artikel für queer.de, dort erschienen am 06.10.2013

.

Aktualisierung:
08.10.2013: Bei einer ersten Anhörung am 8. Oktober 2013, die nur 30 Minuten dauerte, teilte der Conseil d’Etat mit, dass die Entscheidung über die Petition der die ‚Homoehe‘ ablehnenden Bürgermeister (Frage der „Gewissensfreiheit“) am Freitag, 18. Oktober 2013 verkündet werde. Video der öffentlichen Anhörung heute hier.
18.10.2013: Das Verfassungsgericht Frankreichs hat entschieden: Bürgermeister müssen sich an das Gesetz halten und auch Ehen Homosexueller schließen. Sie können sich in einer Weigerung nicht auf Gewissensgründe berufen. Die Bürgermeister wollen nun den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte anrufen.
04.01.2013: Im gesamten Jahr 2013 betrug der Anteil der Eheschließungen von Paaren gleichen Geschlechts in Paris 15,1 Prozent. 6.849 Ehen wurden in Paris 2013 geschlossen, 1.034 davon waren zwischen Personen gleichen Geschlechts.
Die meisten Ehen zwischen Partnern gleichen Geschlechts wurden im XI. Arrondissement geschlossen (120); der prozentuale Anteil lag mit 43,7% (!) im IV. Arrondissement am höchsten.

.

4 Antworten auf „Paris Homoehe 2013 15 Prozent aller Ehen (akt.3)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.