Unterwegs mit Bolly Duster – 6: ich bin noch heil, hab aber Konkurrenz bekommen!

Zuletzt aktualisiert am 23. Dezember 2013 um 20:02

Nun sind wir ja endlich da, Samstag mittags sind wir in Lacanau angekommen:

Bolly Duster ist angekommen in Lacanau
Bolly Duster ist angekommen in Lacanau

Hat alles gut geklappt, wir brauchten sogar nicht einmal auf die Wohnung zu warten, obwohl wir zu frĂŒh waren 🙂

Und ne Garage gab’s diesmal sogar auch noch dazu, gratis – – – aber:

Das war so’n Ding mit der Garage. Ich bin ja doch … ich gestehe es … ein klein wenig mollig um die HĂŒften, und durch dieses Tiefgaragen-Betongebilde aus den siebziger-Jahren passen höchstens kleine Enten, aber keine Dolly Busters. Hatte die Frau von der Agentur uns ja auch gewarnt. Aber – die zwei mussten es ja doch versuchen …

Ich hatte ganz schön Angst um mein weißes Kleid, kann ich Ihnen sagen! Die kurvige Abfahrt war so eng, dass einer sogar aussteigen musste. Und als wir endlich auf minus 2 angekommen waren, na – da ging die TĂŒr der Garage nicht auf! Mussten wir den ganzen engen Weg nochmal zurĂŒck. Das war ein Stress!

Nu steh ich hier in der Sonne, is mir aber eigentlich auch viel lieber als in so ’nem engen Ding unter der Erde. Hab ja hier sogar Meerblick!

Allerdings, muss ich ja sagen, ich steh hier auf meinem Parkplatz mit Seeluft zwar recht gemĂŒtlich, aber die beiden haben sich jetzt zwei schlanke schnittige FahrrĂ€der angelacht. Macht zwar zusammen auch vier RĂ€der – aber wo bleib ich?

jetzt sind die statt mit Bolly Duster auch noch mit FahrrÀdern unterwegs ... - 2mecs on bike
jetzt sind die statt mit Bolly Duster auch noch mit FahrrĂ€dern unterwegs … – 2mecs on bike

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.