La Rochelle

Zuletzt aktualisiert am 28. September 2018 um 11:38

‘La Pallice’ sagt Ihnen nichts? Noch nie da gewesen? Keine Ahnung, wie es dort aussieht? Doch – sie haben ein ‘Bauwerk’ aus La Pallice vermutlich schon einmal im Film gesehen …

La Pallice ist Teil von La Rochelle (5 km von der Stadt entfernt). La Rochelle ist eine schöne Hafenstadt im Westen Frankreichs und Hauptstadt des Departments Charente-Maritime. Mitte des 16. Jahrhunderts wurde das schon im 10. Jahrhundert gegründete La Rochelle Schwerpunkt der Hugenotten. Die Hugenotten waren französische Protestanten. Viele von ihnen flohen Ende des 16. Jahrhunderts nach der Verfolgung (u.a. Bartholomäusnacht) und Repressionen unter Ludwig XIV. in benachbarte Staaten (allein etwa 20.000 von La Rochelle nach Brandenburg-Preußen).

La Rochelle
La Rochelle

Im zweiten Weltkrieg spielte La Rochelle eine nicht unbedeutende Rolle. Die Nazis bauten hier einen der bedeutendsten U-Boot-Bunker an der Atlantik-Küste – La Pallice war zwar die kleinste, aber die sicherste U-Boot-Basis (andere in Brest, Lorient, St. Nazaire und Bordeaux). Dieser Bunker (funktionsfähig ab November 1941) war für die NS-Kriegsführung von zentraler Bedeutung – einer der Gründe, weshalb La Rochelle die am spätesten befreite deutsch besetzte Stadt Frankreichs war (erst am 8. Mai 1945 um Mitternacht kapitulierte der deutsche Kommandant und übergab auch den stark zerstörten Hafen).

Der U-Boot-Bunker von LaRochelle steht noch heute. Nach der Befreiung von den Nazis übernahm die französische Marine ihn als Stützpunkt (einschließlich eines dann für die französische Marine in Dienst gestellten deutschen U-Boots). Noch heute nutzt die Marine Teile des Bunkers, allerdings nicht mehr als U-Boot-Depot.

La Rochelle U-Boot-Bunker
La Rochelle U-Boot-Bunker

Und in genau diesem U-Boot-Bunker drehte Wolfgang Petersen 1981 die Ein- und Auslauf-Szenen sowie die Schlussszenen (Bombenangriff) des 1983 mit 6 ‘Oscars’ ausgezeichneten Films ‘Das Boot‘.

.

6 Antworten auf „La Rochelle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.