Bordeaux: 2 Jahre Haft für homophobe Attacke

Zuletzt aktualisiert am 19. August 2015 um 12:19

Zwei Jahre Haft für homophobe Attacke auf eine Schwulen-Bar in Bordeaux, so lautete am 18. April 2014 das Urteil gegen einen arbeitslosen 21-Jährigen. 14 Monate der Haftstrafe wurden zur Bewährung ausgesetzt.

In der Nacht vom 17. auf den 18. April 2013 wurden der Manager sowie ein Kunde einer Schwulenbar im Zentrum von Bordeaux von zwei vermummten Männern angegriffen. Sie zerschlugen Flaschen und Gläser, einer der beiden führte eine Handfeuerwaffe mit sich, die er zum Zuschlagen verwendete.

Am Tag zuvor hatten in Bordeaux Demonstrationen gegen und für die ‚marriage pour tous‘, die ‚Ehe für alle‘, die auch die Homoehe ermöglicht, stattgefunden.

Die homophobe Natur der Attacke wurde nicht während der Tat per se deutlich, so wurden z.B. keine homophoben Parolen gerufen. Aber Politiker von rechts wie links verurteilten den Angriff sofort und äußerten die starke Vermutung, dass Homophobie das Tatmotiv gewesen sei.
Zudem wurde ein Bezug zum Rechtsextremismus gefunden, wie in der Verhandlung deutlich wurde – eine Verbindung zur rechtsextremistischen Partei ‚Renouveau français‚.

Jacques Godefroy,  eines der beiden Opfer des Angriffs, der bei der Verhandlung auch anwesend war, zeigte sich zufrieden mit dem Urteil. Er bedauerte jedoch, dass der Täter sich nur auf sehr „sublime Weise“ entschuldigt habe.

Ob das Urteil rechtskräftig wird, oder der Anwalt des Verurteilten Berufung einlegen wird, ist bisher nicht bekannt.

.

Erstmals wurden vor kurzem offizielle Zahlen zu Trans- und Homophobie in Frankreich vorgelegt. In zahlreichen Städten wie in Bordeaux vereinbaren Bürgermeister und Schwulen- und Lesbengruppen Maßnahmen gegen Homophobie.
Der Rechtswissenschaftler Daniel Borillo stellte am 17. April 2014 in einer Präsentation vor der Nationalen Beratungskommission für Menschenrechte den Sachstand zur Homophobie-Prävention in Frankreich vor.

.

Liberation 18.04.2014: Peine de prison pour une agression contre un bar gay
e-illico 19.04.2014: 24 mois dont 14 avec sursis pour l’agression contre un bar gay de Bordeaux

.

Eine Antwort auf „Bordeaux: 2 Jahre Haft für homophobe Attacke“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.