Das Leben des Rainer Werner Fassbinder als Film – Marco Kreuzpaintner Fassbinder

Zuletzt aktualisiert am 7. Februar 2018 um 15:31

Das Leben von Rainer Werner Fassbinder soll verfilmt werden. Regie der französisch-luxemburgisch-deutschen Koproduktion will Marco Kreuzpaintner führen, der zusammen mit Gerrit Hermanns auch das Drehbuch verfasst.  Die Dreharbeiten zu „Rainer“ sollten im April 2013 beginnen. das Projekt kämpft jedoch mit Finanzierungsproblemen.

Rainer Werner Fassbinder starb vor bald 30 Jahren am 10. Juni 1982 im Alter von 37 Jahren – kurz vor der Uraufführung seines Meisterwerks ‚Querelle‚.

.

31. Mai 2014: Aktuell verlautet, Kreuzpaintners Film „Rainer“ befinde sich in Produktion, ein Termin für einen Kinostart stehe noch nicht fest.

20. Januar 2016: Im Interview mit der taz (17. Januar 2016) berichtet Kreuzpaintner, er versuche seit Jahren einen Film über Fassbinder zu realisieren. 60% der Kosten könne er über Zusagen aus Frankreich finanzieren, bekomme jedoch keine Unterstützung aus Deutschland.

.

Lesezeichen:
Dietmar Dath Vortrag über Fassbinders Welt am Draht

.

Freu 🙂
‚Querelle‘ (1982) war damals fast eine Erleuchtung für mich … und ‚Angst essen Seele auf‘ (1973) wird mir ebenso unvergessen bleiben, wie der visionäre Fernsehilm (und ‚Matrix‘-Vorläufer) ‚Welt am Draht‘ (1973).
Zahlreiche Filme von Rainer Werner Fassbinder befinden sich auf der Hitliste meines persönlichen Olymps sehr weit oben …

.

2 Antworten auf „Das Leben des Rainer Werner Fassbinder als Film – Marco Kreuzpaintner Fassbinder“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.