Kategorien
Kulturelles

Hubert Fichte Grab in Hamburg-Nienstedten

Zuletzt aktualisiert am 24. März 2020 von Ulrich Würdemann

Auf dem Friedhof Hamburg Nienstedten befindet sich (unweit des Hans Henny Jahnn Grab ) auch das Grab von Hubert Fichte sowie das Grab der Photographin Leonore Mau.

Der Schriftsteller H. Fichte ( u.a.: ‘Versuch über die Pubertät’, 1974; ‘Die Geschichte der Empfindlichkeit’, postum veröffentlicht ab 1987) wurde am 21. März 1935 in Perleberg geboren. Fichte starb am 8. März 1986 in Hamburg an den Folgen von Aids. Er ist auf dem Friedhof Hamburg Nienstedten beigesetzt.

Grabstätte von Fichte

Hubert Fichte Grab in Hamburg Nienstedten
Fichtes Grabstätte in Hamburg Nienstedten
Hubert Fichte Grab in Hamburg Nienstedten
Grabstätte H. Fichte in Hamburg Nienstedten

.

Stefan Broniowski: Muss man Hubert Fichte gelesen haben?

.

die Gräber von Hubert Fichte und Leonore Mau

Die Grabstätte von Hubert Fichte ist seit ihrem Tod auch Grab der Photographin Leonore Mau (1.8.1916 Leipzig – 22.9.2013 Hamburg), die ab 1962 mit Hubert Fichte zusammen lebte und nach seinem Tod in Hamburg-Othmarschen (unweit von Nienstedten) lebte.
(Dank an D.L. für den Hinweis!)

Grab Hubert Fichte Leonore Mau
Gräber von Hubert Fichte und Leonore Mau
Grab Hubert Fichte Leonore Mau
Hubert Fichte und Leonore Mau

.

Von Ulrich Würdemann

einer der beiden 2mecs.
Schwulenbewegt, Aids- und Therapie-Aktivist. Von 2005 bis 2012 Herausgeber www.ondamaris.de Ulli ist Frankreich-Liebhaber & Bordeaux- / Lacanau-Fan.
Mehr unter 2mecs -> Ulli -> Biographisches

3 Antworten auf „Hubert Fichte Grab in Hamburg-Nienstedten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.