Kategorien
Politisches

Arisierungs-Mahnmal Bremen – Kühne + Nagel und der Holocaust

Zuletzt aktualisiert am 2. Mai 2022 von Ulrich Würdemann

In Bremen wird nahe dem Hauptsitz des Speditions-Konzerns Kühne +Nagel ein Mahnmal gebaut, das die Rolle des Unternehmens im Holocaust thematisiert, das Arisierungs-Mahnmal Bremen.

Kühne + Nagel Bremen - in der Nähe entsteht das Arisierungs-Mahnmal Bremen
Kühne + Nagel, Verwaltung Bremen an der Wilhelm-Kaisen-Brücke

Kühne + Nagel ist ein weltweit aktiver und bedeutender Logistik-Konzern. Während der NS-Zeit hatte das 1890 gegründete Unternehmen eine Quasi- Monopolstellung für den Transport beschlagnahmter Möbel aus ‚unbewachten jüdischen Wohnungen‘ aus ganz Europa.

Bei dieser so genannten ‚M-Aktion‚ kam dem Unternehmen direkt und über Subunternehmen eine Schlüsselrolle zu (wenn es auch nicht das einzige hierbei beteiligte Logistik-Unternehmen war).

‚Die Firma ist somit mitverantwortlich für den Tod von Leuten, sie haben damit Geld verdient.‘

Wolfgang Dreßen, Historiker und Politikwissenschaftler, 2015 (online)

In Bremen – wo lange der Hauptsitz des Unternehmens war – soll nun ein Mahnmal entstehen. Unterhalb der Wilhelm-Kaisen-Brücke, direkt nahe dem Firmensitz, wird an der Kaimauer ein sechs Meter tiefer Schacht gebaut. Abgedeckt wird er mit Panzerglas.

Der Betrachter bemerkt von der Straße aus gesehen – nur Leere. Erst vom Uferweg wird erahnbar, dass dort einmal mehr war. An den Wänden werden Umrisse von Möbeln erahnbar.

Das Mahnmal wurde entworfen von Evin Oettinghausen (Siegerentwurf eines Gestaltungswettbewerbs auf Initiative der taz, 2016). Angestoßen und mit Recherchen befördert hatte die Debatte der ehemalige Kultur-Redakteur der taz (Bremen) Henning Bleyl (inzwischen Landesgeschäftsführer Heinrich-Böll-Stiftung).

Ursprünglich sollte das Mahnmal direkt am Firmensitz entstehen. Das Unternehmen lehnte ein Kaufangebot für den erforderlichen Teil des Grundstücks jedoch ab.

Das Arisierungs-Mahnmal Bremen soll im Laufe des Sommers 2022 gebaut werden.

Von Ulrich Würdemann

einer der beiden 2mecs.
Schwulenbewegt, Aids- und Therapie-Aktivist. Von 2005 bis 2012 Herausgeber www.ondamaris.de Ulli ist Frankreich-Liebhaber & Bordeaux- / Lacanau-Fan.
Mehr unter 2mecs -> Ulli -> Biographisches

Eine Antwort auf „Arisierungs-Mahnmal Bremen – Kühne + Nagel und der Holocaust“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.