Kategorien
Erinnerungen HIV/Aids

ACT UP T-Shirt : ACT UP war (auch) Mode…

Zuletzt aktualisiert am 26. September 2018 von Ulrich Würdemann

ACT UP T-Shirt der Aids-Aktionsgruppen ACT UP (Aids Coalition to Unleash Power), wiederentdeckt:

ACT UP war (auch) Mode

ACT UP - T-Shirts, Anfang 1990er Jahre
ACT UP – T-Shirts, Anfang 1990er Jahre

Die T-Shirts hatten für ACT UP allerdings mehr als ‘nur’ die Funktion einer Mode – sie waren Objekte der Identifikation, Instrument für ACT UP – Messages, und nicht zuletzt (durch den Verkauf) auch Finanzierungs-Quelle für unsere Aktionen.

.

Das am schönsten gestaltete ACT UP T-Shirt hat sich leider in meiner Sammlung nicht erhalten, eines mit einem Motiv das Jimmy Somerville (der sich auch ansonsten viel für ACT UP engagierte) entwarf.

Von Ulrich Würdemann

einer der beiden 2mecs.
Schwulenbewegt, Aids- und Therapie-Aktivist. Von 2005 bis 2012 Herausgeber www.ondamaris.de Ulli ist Frankreich-Liebhaber & Bordeaux- / Lacanau-Fan.
Mehr unter 2mecs -> Ulli -> Biographisches

10 Antworten auf „ACT UP T-Shirt : ACT UP war (auch) Mode…“

»Ulli W.« ist auch Name, der mir irgendwie bekannt vorkam. Ich wusste nur nicht, wo ich den hinstecken sollte. In meine Zeit bei Act Up fiel das »Die In« zum CSD 1992. Das war mit auf meinem Mist gewachsen. Meine Mitstreiter damals waren Harry, Cord, Holger, Corinna (die war damals gerade aus Amsterdam in Berlin), Helles und noch eine Frau, an deren Namen ich mich gerade nicht erinnern kann.

Ja ja, die kleine Welt …

Huhu Achim,

Habe gerade deinen Kommentar gefunden. Ich bin die Frau, an deren Namen du dich nicht erinnern konntest. Birgit. Ich kann mich widerum nicht an Corinna erinnern , in meiner Erinnerung war ich die einzige Frau, die ab Oktober 90 zu den Treffen gekommen ist…Ich hatte dann zwischendurch verstärkt mit den Hamburger Act Up Frauen um Petra herum Kontakt.

Ich erinnere mich noch gut an Harry, Cord, Holger und Helles und an dich. Es gab dann aber auch noch Jörg, der konnte japanisch…Wir sind mit mehreren auch einmal spontan in den Schnee in den Harz gefahren, das war ziemlich klasse, ich glaube ins Haus von Cords Eltern. Cord hatte als Notarzt gearbeitet, das letzte , was ich weiß, dass er sich irgendwann das Leben genommen hat. Hatte er nicht mit Holger zusammengewohnt?

Schön, nach so langer Zeit jemanden von Act Up Berlin hier zu finden.

Ganz herzliche Grüße

Birgit

PS für Ulli, da du ja die Kommentare vorher siehst, vielleicht könntest du meine Grüße an Achim ja auch an seine Mailadresse schicken…9 Jahre ist sein Eintrag her….Du dürftest ihm auch meine Mailadresse mitteilen.Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.