Bordeaux St. Jean Belcier – ein grosser Bahnhof wird noch grösser

Zuletzt aktualisiert am 17. August 2015 um 12:01

Klein ist er schon heute nicht eben, der Bahnhof von Bordeaux, die Gare St.- Jean. Doch genügt er der Meinung der Planer zufolge nicht den zukünftigen Anforderungen – eine Erweiterung wird geplant, heute wurde das erste Konzept der Öffentlichkeit vorgestellt.

Hintergrund der Erweiterung: Bordeaux ist zwar seit 1988 an das TGV-Netz angeschlossen – dies soll aber umfassend modernisiert, der Anschluss wesentlich beschleunigt (die Fahrzeit Bordeaux-Paris deutlich verkürzt) werden. Fertiggestellt werden soll der Erweiterungsbau des Bahnhofs Bordeaux St. Jean deswegen bis 2017 für die neue TGV-Linie (Bordeaux EurAtlantique), die Bordeaux und Paris dann in wenig mehr als zwei Stunden verbinden soll.

Die Erweiterung St. Jean Belcier, ausgelegt auf 20 Millionen Zug-Reisende pro Jahr, sieht neues Gebäude an der Seite des vorhandenen Bahnhofs St. Jean vor mit 5.000m² Fläche, die Finanzierung der Baukosten (geplant 125 Mio.E) zur Hälfte durch die öffentliche Hand, zur Hälfte privat. Was aus dem bisherigem Abfertigungsgebäude wird, ist noch nicht entschieden – entweder behält es weitgehend seine bisherigen Aufgaben, oder es wird mehr zur Stadt hin geöffnet und zum Einkaufszentrum ausgebaut.

Grosses Fragezeichen derzeit: die Altstadt von Bordeaux ist UNESCO-Weltkulturerbe. Was sagt das Welterbe- Komitee zu den Planungen? Noch liegt keine Positionierung oder auch nur Einschätzung vor …

.

Informationen:
Projekt Bodeaux EurAtlantique / Gare St. Jean Belcier
.

3 Antworten auf „Bordeaux St. Jean Belcier – ein grosser Bahnhof wird noch grösser“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.