Mispel-Probleme

Zuletzt aktualisiert am 21. März 2014 um 14:56

Unsere geliebte Mispel macht Probleme … schon das zweite Jahr … 🙁

Im Frühjahr ganz normales Austreiben, oppulente Blüte. Doch die Blätter werden nicht satt dunkelgrün wie früher, bleiben bei einem hellen grün … und bekommen bald teilweise rote Zeichnungen. Derzeit sieht sie so aus:

Im Herbst letzten Jahres hat die Mispel ihre Blätter viel zu früh verloren, kaum Früchte bis zur Reife getragen.

Die bisherigen Ratschläge von Gartenfreunden und Gärtner/innen waren erfolglos:

  • das trockene Frühjahr / der nasse Sommer letztes Jahr (dieses Jahr war’s anders – der Mispel gehts nicht ebsser)
  • das sind Wühlmäuse (Befund: negativ)
  • zu karger Boden (Mispel ist nicht sher anspruchsvoll; Düngen; keine Änderung)
  • das ist ein Pilz (komplett Laub letztes Jahr entfernt, verrbannt, keine Änderung).

Weiß jemand Rat?

3 Antworten auf „Mispel-Probleme“

  1. Wenn du ins Holz schneidest, sind dann braune Ringe zu sehen? Wenn ja tippe ich auf einen Pilz der wenn dann nur mit härteren Mitteln zu bekämpfen ist. Da hilft Laub verbrennen nur geringfügig. Frag mal in einer Lehr- und Versuchsanstalt des Gartenbaus nach. Nimm nach Absprache genug Probenmaterial mit.

    für Berlin:

    Peter-Lenne-Schule
    Staatliche Fachschule für Gartenbau Berlin **
    Hartmannsweilerweg 29
    14163 Berlin
    Tel. (030) 814 90 111

    lg diego

    1. lieber diego,

      danke für den tipp!
      werd ich huete nachnmittag ausprobioeren und mich ggf. an die gartenbauanstalt wenden!

      puh … hoffe das hilft 🙂

      danke!,
      lg
      ulli

    2. so, gerade an drei stellen an stamm und direkt oberhalb der verzweigung zu drei haupt-ästen nachgeschaut.
      jeweils unter der äußeren rinde nur gesundes kernholz, gute helle farbem, saftig, keine braunen ringe

      heißt – kein pilz?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.