Verbotene Liebe – szenischer Rundgang Homosexuellen-Verfolgung in Hamburg

Zuletzt aktualisiert am 12. Januar 2019 um 10:28

Verbotene Liebe – eine szenischer Rundgang Homosexuellen-Verfolgung in Hamburg bietet im Juni 2014 die Möglichkeit, sich auf ungewöhnliche und lebendige Weise über Schwulen- und Lesbenverfolgung in Hamburg zu informieren.

Hamburg widmet sich nach der erfolgreichen Ausstellung „Liberales Hamburg? – Homosexuellenverfolgung durch Polizei Justiz nach 1945“ erneut dem Thema der Diskriminierung und Verfolgung Homosexueller in der Hansestadt. Im Juni 2014 findet zu mehreren Terminen ein ’szenischer Rundgang‘ unter dem Titel „Verbotene Liebe“ statt.

Die Landeszentrale für politische Bildung Hamburg, die den szenischen Rundgang veranstaltet:

„Der Rundgang führt Sie zu Orten, an denen wir Ihnen von Geschehnissen berichten, die die Tabuisierung, Diskriminierung und Verfolgung gleichgeschlechtlich liebender Menschen in Hamburgs Geschichte zum Thema haben.“

Die geschlossene Klappe auf der Reeperbahn, Frühjahr 1986
Überwachung und Erfassung von Schwulen in Hamburg noch bis Anfang der 1980er Jahre: Die geschlossene Klappe auf der Reeperbahn / Spielbudenplatz, Frühjahr 1986

An den 11 Stationen des zweistündigen Rundgangs durch die Hamburger Innenstadt werden von Schauspielern Szenen gespielt, die jeweils Beispiele aus der Homosexuellen-Diskriminierung in Hamburg  in verschiedensten Epochen zwischen 1700 und 1980 (Hamburger ‚Spiegel-Affäre‘ / Klappen-Überwachung, siehe Foto oben) illustrieren.

Szenischer Rundgang Homosexuellen-Verfolgung –  im Juni 2014 an 9 Terminen, Teilnahme jeweils mit im Vorverkauf zu erwerbenden Karten (10,-€).

Erst im Juli 2013 hatte die Ausstellung „Liberales Hamburg? – Homosexuellenverfolgung durch Polizei Justiz nach 1945“ im Ziviljustizgebäude umfangreich über Schwulen- und Lesbenverfolgung in der Hansestadt informiert (Bericht von der Ausstellungs-Eröffnung hier). Die Aussetllung wird im Juni 2014 noch einmal zu sehen sein – im Bezirksamt Eimsbüttel.

.

Landeszentrale für politische Bildung Hamburg: Verbotene Wege der Liebe – szenischer Rundgang
dort auch Link zum Programmheft (pdf)

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.