Traumstrand

Zuletzt aktualisiert am 17. August 2015 um 12:41

Es gibt noch Traumstrände, und man/frau muss nicht einmal in die Karibik reisen dafür – hier ist der Traumstrand meines diesjährigen Sommerurlaubs. Eine ruhige Bucht, klares Wasser, weißer Sandstrand, langsam ins Meer abfallend.

Traumstrand
Traumstrand (Frankreich, Bretagne)

Auf dem Sand liegen, auf das Wasser sehen. Dem Meer zuhören, dem ewig gleichen und doch immer etwas anderen “Wuschschsch” der an den Strand laufenden Wellen.

Unendlich das Meer, unendlich weit, immer da und doch immer anders. Unendliche Mengen Sand, unzählbare Körner, jedes ein Einzelnes und doch unbedeutend angesichts der Menge. Was mach ich mir Sorgen angesichts dieser unendlichen Ewigkeit, wo ich doch nicht einmal ein unbedeutendes Sandkorn bin…

Immer wieder hat Meer, hat Strand, Wasser diese beruhigende Wirkung auf mich, diese Mischung aus tranceartigem Entspannen und tiefem zu-mir-Kommen. Diese Art Entspannung, am Meer klappt sie am besten – zur Not reicht aber sogar der Strand am Müggelsee, Augen zu, den Wellen lauschen, vergessen und mich an den Atlantik beamen …

4 Antworten auf „Traumstrand“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.