Menu für Frank

Zuletzt aktualisiert am 19. Februar 2018 um 16:37

Frank kommt.
Der Urlaub, noch keine drei Wochen zurück, ist noch in Träumen, Erinnerungen – und vielen schönen Gefühlen.
Sehnsucht – gerade angesichts des Berliner Wetters (trübe, 10° – kühler und Regen sind angekündigt).

Was liegt näher als den Mann mit einem kleinen Menu mit Urlaubs-Anklängen zu überraschen?
.-.- außer der Tatsache, dass ich nicht kochen kann …
Nun denn, das geplante Menu für heute Abend:

kleiner Salat mit Crevetten und Sild
~
Kamm-Muscheln
~
Püree von Butternut-Kürbis
geröstete Merguez
gedünsteter Fenchel
Preiselbeer-Kompott
~
Crottin de Chevre mit Honig, überbacken
auf Salat-Bett und Mango-Spalten
~
Crème Caramel oder Tarte Citron

dazu als Wein Pouilly Fumé oder Picpoul de Pinet

(letzterer war einer unserer Urlaubs-Lieblingsweine, hervorragend zu Meeresfrüchten …)

.

3 Antworten auf „Menu für Frank“

  1. Bei dem Menu läuft einem dass Wasser im Munde zusammen.
    Und: stell Deine Kochkünste mal nicht so unter die Schelle – denn ein nicht-Koch kann so etwas nicht.
    Und Pouilly Fumé (für eventuelle Nichtkenner: hat nichts mit geräuchert zu tun – aber kôstlich!!)
    und auch noch ein Picpoul de pinet : Bonne appetit, les amis!

  2. Das hast’e davon:
    denn, was ich eigentlich als Erstes hätte sagen sollen ist:
    die glückliche Idee, wie die Aufmachung: BRAVO.
    Und der Titel wie das Regenbogenbild aus Lacanau:
    Seufz mit Freude.
    Je crains que tu ne comprenne ….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.